PwC Oesterreich pwc.at/veranstaltungen  
   
   
 
  Das EU-Meldepflichtgesetz und seine Auswirkungen auf österreichische Unternehmen  
 
   
 
 
 
 
 
 
 
Datum:  Mo, 28. Okt. 2019, 08:30 - 11:30 Uhr
Ort:  Arcotel Kaiserwasser, Wagramer Straße 8, 1220 Wien

 
Wir laden Sie herzlich zu unserer Veranstaltung: „Das EU-Meldepflichtgesetz und seine Auswirkungen auf österreichische Unternehmen" am 28. Oktober 2019 um 08:30 Uhr im Arcotel Kaiserwasser, Wagramer Straße 8, 1220 Wien ein.
 
Das EU-Meldepfichtgesetz setzt die DAC 6 Richtlinie der EU in österreichisches Recht um und wurde am 19.09.2019 vom Nationalrat beschlossen. Das Gesetz stellt insofern ein Novum im österreichischen Steuerrecht dar, als mit diesem eine ad-hoc Meldeverpflichtung für gewisse grenzüberschreitende „Gestaltungen“ verbunden ist. Diese Meldeverpflichtung wird österreichische Unternehmen vor die Herausforderung stellen, kostenschonend und prüfungssicher „Gestaltungen“ zu analysieren und ihrer Meldeverpflichtung innerhalb kürzester Zeit nachzukommen, um die gesetzlichen Voraussetzungen zu erfüllen. Bei Nicht- bzw. Falschmeldung drohen empfindliche Strafen. 

In unserer Veranstaltung gehen wir folgenden praxisrelevanten Fragestellungen auf den Grund:
  • Welche Best Practice Ansätze zur Umsetzung dieses Themas im Unternehmen gibt es?
  • Wie gehen andere Unternehmen an das Problem heran? 
  • Welche Erfahrungen zur Umsetzung der Meldeverpflichtung gibt es aus anderen EU-Ländern?
  • Welche Zweifelsfragen ergeben sich aufgrund des EU-Meldepflichtgesetzes? 
  • Wo weicht das EU-Meldepflichtgesetz von der EU-Richtlinie ab?
Praktische Beispiele für meldepflichtige Fälle im Konzern:
Neben einer kurzen Präsentation der theoretischen Grundlagen, wollen Ihnen unsere Experten aus der Steuerabteilung und dem Advisory-Bereich vor allem die mögliche praktische Umsetzung in Ihrem Unternehmen näherbringen. Dafür wird folgende Interdisziplinäre Expertengruppe sorgen:
  • Dr. Richard Jerabek, Partner International Business Taxation & Tax Policy und Mitglied der EU-weiten PwC DAC 6 Experten Gruppe.
  • Mag. Christoph Obermair, Partner RCH Risk Consulting mit jahrelanger Erfahrung in der Prozessimplementierung von Compliance Anforderungen. 
  • Christine Schellander, MSc, Senior Manager International Business Taxation & Tax Policy und Mitglied der EU-weiten PwC DAC 6 Experten Gruppe. 
  • Benjamin Fassl, M.A., Manager Banking & Capital Markets und Experte im Bereich DAC 6 und FS. 
Programm:
08:30 - 09:00 Check-In und Frühstück
09:00 - 11:00 Vorträge
im Anschluss: Networking

Die Veranstaltung ist als Fortbildung gemäß §3 WTL-ARL anrechenbar.

Im Rahmen unserer Veranstaltung haben Sie zudem die Möglichkeit, sich mit Experten und Gleichgesinnten auszutauschen. 

Wir freuen uns, Sie persönlich begrüßen zu dürfen!

Mit freundlichen Grüßen,
Richard Jerabek
Partner, PwC Österreich
Christoph Obermair
Partner, PwC Österreich
 
__________________________________________
 
Kontakt:
Barbara Barnucz
+43 1 501 88-5107
barbara.barnucz@pwc.com

 
Details:
28. Oktober 2019
ab 8:30 Uhr
Arcotel Kaiserwasser
Wagramer Straße 8
1220 Wien
 
   
 
  Follow us  
         
 
   
  Im Rahmen dieser Veranstaltung können durch die oder im Auftrag der PwC Österreich GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft („PwC“) Fotografien, Bild- und Videoaufnahmen erstellt werden. Mit der Anmeldung zur Veranstaltung erklären Sie sich (bzw im Namen Ihrer Begleitung bzw der statt Ihnen teilnehmenden Person/en) damit einverstanden, dass Fotografien, Bild- und Videoaufnahmen, die von oder für PwC im Rahmen der Veranstaltung von Ihnen (Ihrer Begleitung bzw statt Ihnen teilnehmenden Person/en) gemacht werden, für Kommunikations- und Werbezwecke in Kommunikationsunterlagen und Werbematerialien von „PwC in Österreich“ (siehe zu den einzelnen, von dem gegenständlichen Einverständnis umfassten Gesellschaften www.pwc.at/de/impressum.html sowie www.pwclegal.at/impressum.html) unentgeltlich verwendet und insbesondere – jedoch nicht ausschließlich – in bzw auf den nachfolgenden Medien veröffentlicht werden dürfen:
  • Facebook-Seite
  • Instagram
  • LinkedIn
  • Website

Das Einverständnis gilt zeitlich und örtlich unbegrenzt und kann jederzeit – auch teilweise – gegenüber „PwC in Österreich“ widerrufen werden. Der Widerruf ist an datenschutz.austria@at.pwc.com zu richten. Der Widerruf gilt infolge für alle zukünftigen (nicht jedoch für bereits erfolgte) Veröffentlichungen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung wird durch den Widerruf nicht berührt.
 
  PwC Österreich GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Die Inhalte der Aussendung dienen ausschließlich allgemeiner Information. Sie stellen weder eine rechtliche, buchführungstechnische, steuerliche noch eine sonstige fachliche Auskunft, Empfehlung oder Beratung dar. Die Inhalte sind nicht darauf gerichtet, als Entscheidungsgrundlage zu dienen und sind dafür auch nicht geeignet. Die Inhalte können insbesondere nicht eine individuelle Beratung durch fachkundige Personen unter Berücksichtigung der konkreten Umstände des Einzelfalles ersetzen.

Die Zusammenstellung der Inhalte erfolgte mit der gebotenen Sorgfalt. Gleichwohl übernehmen wir keinerlei Haftung, aus welchem Rechtsgrund auch immer, für deren Richtigkeit, Aktualität und/oder Vollständigkeit.

„PwC“ bezeichnet das PwC-Netzwerk und/oder eine oder mehrere seiner Mitgliedsfirmen. Jedes Mitglied dieses Netzwerks ist ein selbstständiges Rechtssubjekt. Weitere Informationen finden Sie unter www.pwc.com/structure.

> Impressum