Aktuelles zur Steuerlichen Forschungsförderung
Erfahrungsberichte und Praxisfälle aus der FFG-Begutachtung und Betriebsprüfung
Die Erhöhung der Forschungsprämie von 10 auf 12% im Jahr 2016 war ein wichtiges Signal zur Stärkung der heimischen Forschungslandschaft. Nach dem Arbeitsprogramm der Bundesregierung für 2017/2018 soll ab 2018 eine weitere Erhöhung der Forschungsprämie von 12 auf 14% erfolgen. Soweit die gute Nachricht – die Praxis zeigt aber, dass die FFG Forschungsschwerpunkte wesentlich genauer unter die Lupe nimmt und die beantragten Forschungsprämien im Rahmen von Betriebsprüfungen intensiver geprüft werden.
 
Ihr Nutzen
Wir berichten über unsere Praxiserfahrungen und beantworten in unserem Workshop aktuelle Fragen zum Thema Forschungsprämie und FFG-Gutachten:
  • Welche Abgrenzungsproblematik ergibt sich im Zusammenhang mit der prämienbegünstigten versus nicht prämienbegünstigten Forschung?
  • Welche Fragen in Bezug auf die Bemessungsgrundlage für die Forschungsprämie lassen sich aus unserer Betriebsprüfungspraxis ableiten?
  • Wie lässt sich die Beantragung des FFG-Gutachtens möglichst effizient und ohne Rückfragen/Ablehnung seitens der FFG abwickeln?
  • Bedeutet ein negatives Gutachten der FFG automatisch die Ablehnung der Forschungsprämie?
Ziel dieser Veranstaltung ist es, Ihnen einen umfassenden Erfahrungsbericht zu geben.
 
 
Die Themen
  • Update zur Forschungsprämie im Lichte der laufenden Studie zur Evaluierung der Forschungsprämie
  • Spezialfragen betreffend Abgrenzungsthemen (uA Auftragsforschung, Investitionen, Prototypen, Software) und Praxisfälle
  • Verrechnungspreisdokumentation Neu und Forschungsprämie
  • Aktuelle Erfahrungen aus dem FFG-Antragsverfahren für die Forschungsprämie
  • Maßnahmen bei einem ablehnenden FFG-Gutachten
  • Sanierung von fehlerhaften Berechnungen der Forschungsprämie aus Vorjahren
  • Praxiserfahrungen aus der Prüfung der Forschungsprämie durch einen Wirtschaftsprüfer


 
   

Anmeldung

 
Wann und wo
Mittwoch, 5. April 2017
16.30 bis 19.00 Uhr

PwC Wien
Erdbergstraße 200, 1030 Wien
Teilnahmegebühr
EUR 90,- zzgl. 20 % USt

Das Thema interessiert auch Ihre Kolleginnen und Kollegen? Die dritte und jede weitere Person desselben Unternehmens zahlt nur die Hälfte.
Kontakt
Sabine Rill
+ 43 1 501 88-5167
sabine.rill@at.pwc.com
Programm
ab 16.00 Uhr
Registrierung
16.30 Uhr
Beginn der Vorträge
18.30 Uhr
Fragen und Diskussion
anschließend
Snacks und Networking
Referenten
Mag. Daniela Stastny
Prokuristin

Mag. Martina Strohmaier
Senior Manager

 

„PwC“ bezeichnet das PwC-Netzwerk und/oder eine oder mehrere seiner Mitgliedsfirmen. Jedes Mitglied dieses Netzwerks ist ein selbstständiges Rechtssubjekt. Weitere Informationen finden Sie unter www.pwc.com/structure.
> Impressum